3 Gründe, warum die gesunde Alternative zu Kartoffelchips den Weltmarkt erobert!

Karotten auf einem Tablett als Alternative zu Kartoffelchips

Dauerbrenner Kartoffelchips

Wir Deutschen sind dafür bekannt, dass wir ganz gerne mal etwas Süßes zwischendurch sehr gerne haben. Egal ob nun knusprige Kartoffelchips, süße Bonbons oder eine Tafel Schokolade, wir lieben sie Alle! Im Durchschnitt kommen wir so auf einen Konsum von rund 33 Kilogramm Süßigkeiten im Jahr. Im europäischen Vergleich liegen wir damit im oberen Drittel. 

Wer glaubt, dass Kartoffelchips auf Platz 1 unserer Lieblingsnaschereien liegen, der hat sich geirrt. Platzhirsch ist die Schokolade, gefolgt von Weingummi, Kartoffelchips, Eiscreme und Keksen. Für diese kleinen süßen Snacks zwischendurch, lassen wir im Jahr gerne einmal rund 100€ liegen. Europaweit sind wir kostentechnisch allerdings mit die sparsamten überhaupt.

So ungesund wie ihr Ruf?

Chips enthalten viele Fette, sind ungesund und machen süchtig. Soweit die gängige Meinung in unserer Gesellschaft. Aber was steckt wirklich dahinter? In Chips sind vor allem Transfette enthalten, die sich negativ auf unsere Gesundheit auswirken sollen. Neben Übergewicht, sind vor allem auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine mögliche Folge. Transfette sind gehärtete Fette, die vom Körper nur sehr schwer verarbeitet werden. Sie werden gerne verwendet, da sie besonders preiswert sind und sich häufig wiederverwenden lassen. Überschreitet man die empfohlene tägliche Verzehrmenge nicht, so kann einem nichts passieren. Diese allerdings liegt schon bei unter 100g Chips am Tag.

Wieso werden wir Verbraucher nicht besser geschützt

Das Stichwort ist: Mangelnde Transparenz. Verbraucher werden nicht ausreichend aufgeklärt. Bei Fetten fehlt eine transparente Kennzeichnungspflicht und ein einheitlicher Grenzwert. Ohne diese Vorgaben, können Unternehmen, trotz raffiniert gestalteter Zutatenlisten, den Verbraucher völlig im Unklaren über die Zusammensetzung Ihrer Produkte lassen. Klingt kompliziert und fragwürdig.

Welche Alternativen gibt es?

Keiner von uns möchte auf eine süße Nascherei zwischendurch verzichten. Und das muss auch keiner! Beachtet man ein paar Kleinigkeiten, dann findet man ebenso leckere und dazu noch gesündere Alternativen. Obst und Gemüse sind seit jeher ein gesunder Snack für Pausen. Nicht jeder isst sie gerne und das, obwohl sie doch so gesund sind. Wie wäre es denn mal mit getrocknetem Obst und Gemüse? Im Folgenden erfährst du die Vorteile von getrocknetem Obst und Gemüse und warum sich diese Alternative auf dem Weltmarkt gerade auf dem Vormarsch befindet.

Crunchy Obst und Gemüse

Mit Hilfe von neuen Verfahren ist es heutzutage möglich, Obst und Gemüse zu wirklich knusprigen Snacks zu verwandeln. Wir können uns also von den weichen Trockenfrüchten der Vergangenheit verabschieden. Der natürliche Geschmack bleibt dabei vollkommen erhalten und es kann auf jegliche Zusätze verzichtet werden. Schaut man sich die Zutatenliste einmal genauer an, so findet man häufig nur 100% Frucht vor. Diese gesunden Snacks eignen sich hervorragend, um den Salat ein wenig aufzupeppen, das Müsli zu verfeinern oder wie gewohnt abends vorm Fernseher als gesunde Alternative zu Kartoffelchips.

Hier also nun die 3 Gründe für den Erfolg von Obst- und Gemüse-Snacks. 

1. Der reduzierte Zuckeranteil

Früher gab es immer die Diskussion: Lieber Kartoffelchips mit viel Fett oder Trockenobst mit viel Fruchtzucker und zugesetztem Zucker. Durch die neue Verarbeitung, wird kein Zucker mehr hinzugegeben. Es handelt sich in der Regel nur noch um den natürlich enthaltenen Fruchtzucker.

2. Die Inhaltsstoffe

Der Trend zur gesunden Ernährung ist seit Jahren zunehmend und ein Abklingen ist nicht in Sicht. Die Zutatenliste bei getrocknetem Obst und Gemüse umfasst genau eine Zutat: 100% getrocknetes Obst oder Gemüse. Mehr nicht. Vorbei sind die Zeiten von Inhaltsstoffen, die dem Chemiebaukasten ähneln. 

3. Geeignet für die Diät

Die Low-Darb Diät ist voll im Trend und das nicht nur bei Sportlern. Die reduzierte Aufnahme von Kohlenhydraten wird durch Fette und Proteine kompensiert und soll dabei helfen unser Wunschgewicht zu halten oder zu erreichen. Getrocknetes Gemüse ist ein wundervoller Begleiter während einer solchen Diät. Zusätzlich ist dieses auch noch reich an Ballaststoffen.

Fazit

Die Vorteile dieser gesunden Snack Alternative liegen klar auf der Hand. Mit Sicherheit werde ich die herkömmlichen und vor allem leckeren Kartoffelchips nicht völlig aus meinem Leben verbannen, aber wenn sich die Gelegenheit ergibt gesündere Alternativen in meine Ernährung einzubinden, dann bin ich immer für neue Erlebnisse offen. 

Über dein Feedback und deine Anregungen freue ich mich sehr.

Liebe Grüße

Dein Edgar